ILC-Soest.de


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Durch die Günner Hude

Rückblicke 2018


Mit Uwe Steuer durch die Günner Hude



Und wieder war es ein Erlebnis mit Uwe Steuer, dem ehem. Leiter für Ökologie und Forsten beim Ruhrverband, durch den Wald an der Möhne zu wandern.



Von der Günner Hude aus gestartet, verwies der Forstwirt wiederholt auf die Bedeutung des Waldes:“ Alte Bäume entziehen der Atmosphäre viel Kohlendioxid und tragen dadurch zur Eindämmung der Erderwärmung bei.“
Während der Wanderung durch den Wald ließ er nicht unerwähnt, dass alte Bäume nicht nur besonders eindrucksvoll auf den Menschen wirken sondern gerade für Mensch und Tier eine wichtige Rolle im Naturhaushalt spielen.



Hierbei spielt die Photosynthese einen wichtige Rolle: Der Wald nutzt bei der Photosynthese das aus Kohlen- und Sauerstoffatomen bestehende Kohlendioxid aus der Luft und Wasser mit seinem Sauerstoff- und Wasserstoffatomen, um daraus mithilfe der Energie der Sonnenstrahlung neues biologisches Material aufzubauen.
Für die Kleinstlebewesen des Waldes sei das Totholz ebenfalls sehr wichtig. Und daher begrüßte er es auch, dass mehr und mehr Biotope entstehen.



„Wenn wir die Natur sich selbst überlassen und nicht immer nur den Faktor Wirtschaft sehen, erholt sich der Wald von der oftmals schädlichen Einflussnahme des Menschen“ , so der studierte Forstwirt.




Fotos: Annette Kuss




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü